Follow my blog with Bloglovin ines bookshelf: Der bookishe Jahresrückblick

Donnerstag, 3. Januar 2013

Der bookishe Jahresrückblick


Auch wenn das Jahr schon 3 Tage alt ist, scheint es doch noch nicht zu spät das Jahr 2012 revue passieren zu lassen. 

Im Januar diesen Jahres hatte ich die Idee einen Buchblog ins Leben zu rufen. Woher diese Idee kam, kann ich nicht mehr sagen, denn ich kannte auch keine anderen Buchblogs. Ich denke es war der Wunsch, alle Bücher die ich lese für mich auf einer Plattform festzuhalten und auch meinen Freunden zugänglich zu machen. Da ich mit Kindern und Job leider nicht so viel Freizeit habe, hat es ewig gedauert bis ich mich mit blogger so weit auseinandergesetzt habe, dass ich ein schönes Layout hatte (bis Juli um genau zu sein). Doch zumindest hatte ich schon ein paar Bücher gebloggt und habe somit angefangen inesbookshelf unter meinen Freunden zu promoten :-) Danke an dieser Stelle an all die lieben Menschen die meinen Blog per Mail abonniert haben, ich freue mich so, dass ihr euch für das was ich hier schreibe interessiert!
Nach und nach habe ich mich im Netz nach anderen Buchblogs umgeschaut und war überrascht über die Vielfalt und die Professionalität die viele an den Tag gelegt haben. Ein paar von den anderen Buchbloggern sind mittlerweile auch follower von inesbookshelf, Danke auch ein euch! Ich freue mich so über jeden neuen follower, auch wenn es noch nicht so viele sind, vielleicht werden es 2013 noch ein paar mehr. Mein Ziel wäre 50. 

Um nun mein Jahr zusammen zu fassen habe ich die Idee von Tanjas Rezensionen übernommen, 12 Fragen zu meinem Lesejahr zu beantworten...
Danke liebe Tanja für die tolle Vorlage!
 
Los gehts:
 
EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2012 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)
 
 
 
 
 
 
Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry: dieses Buch hat mich sehr berührt und ist mir von allen Büchern die ich 2012 gelesen habe noch am meisten im Kopf geblieben.
 
 
 
 
 
 
The night cirucs: Das beste Phantasie Buch das ich 2012 gelesen habe. Anspruchsvoll, intelligent und toll geschrieben, hat mich das Buch total verzaubert.

 
 
 
 
 
 
 
 
Zusammen ist man weniger allein: das Buch ist zwar schon etwas älter, ich habe es vor kurzem allerdings zum ersten Mal gelesen und diese ungewöhnliche Geschichte von vier außergewöhnlichen Charaktären hat mich auch sehr berührt und gut gefallen.
 
 
 
 
 
 
 
ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2012 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)
 
 
Wenn alle Dämme brechen hat für mich den Titel "worst book ever" verdient!
 
DREI: Auf welches Buch hast du dich 2012 am meisten gefreut?
 
 

 
An und für dich war das erste Buch, das ich im Rahmen einer Leserunde (von lovelybooks) bekommen habe. Ich habe wirklich täglich darauf hingefiebert bis das Buch gekommen ist. Leider hat es mir dann eigentlich nicht so gut gefallen, aber an der Leserunde teil zu nehmen war super!
 
VIER: Welches Buch wolltest du 2012 unbedingt lesen, hast es aber nicht geschafft und wirst das daher 2013 nachholen?
 
 

 
 Über die Edelstein Triologie habe ich schon viel gutes auf anderen Blogs gelesen. Ich bin schon sehr gespannt auf diese Phantasie Reihe und hoffe, dass sie mir auch gefallen wird.
 
FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2012 negativ und eines von dem du 2012 positiv überrascht worden bist!
 
 

 
 
Negativ überrascht war ich von Das dreizehnte Kapitel, das in den Medien in den Himmel gelobt wurde und mir einfach gar nicht gefallen hat.
 
 

Positiv überrascht war ich von Die Tribute von Panem. Nachdem Hype um Twilight war ich überrascht wie toll wenn auch erschreckend grausam diese Buchserie ist.
 
SECHS: Was war dein Lieblingscover 2012?
 
 
 
 
 
SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich den Titel Lieblingsautor 2012 deiner Meinung nach verdient?
 
Wieder entdeckt habe ich Erich Kästner über meinen Sohn und  ich finde seine Literatur für Erwachsens ist einfach super. Diese lustige, kluge Art zu schreiben spricht mich total an. So eine Art zu schreiben gibt es heute einfach gar nicht mehr.
I love it!
 
 
ACHT: Welches Buch hatte 2012 den größten Einfluss auf dich?
 
Diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten, weil mich Bücher eigentlich in meinem Sein nicht beeinflußen, aber am meisten berührt hat mich wie ich oben schon geschreiben habe: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry.
 
NEUN: Welche deiner Rezensionen, hat 2012 das beste Feedback bekommen?
 
Ohjeh, nachdem ich (noch) kaum follower habe *schnief* ist diese Frage für mich sehr schwer zu beantworten. Ich bin schon froh, wenn überhaupt jemand etwas kommentiert ;-)
 
Komischerweise ist der Post der am meisten Zugriffe hat ausgerechnet "Wenn alle Dämme brechen" mein "worst book ever".
 
ZEHN: Welche neuen Blogs hast du 2012 kennen und lieben gelernt?
 
 
Ich mag sehr gerne folgende drei Blogs weil sie einen ähnlichen Buchgeschmack haben wie ich und sowohl von den Rezensionen als auch vom Layout her sehr schön sind:
 
 
Seitenblicke die die Rory Gilmore Challenge ins Leben gerufen hat
Scénes de la Vie de Bohéme weil sie auch noch so schöne Fotos von den Büchern macht die sie liest
Buchlabyrinth weil sie wirklich viele gute Bücher bloggen
 
ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2012?
 
 
Das ich meine persönliche ABC Challenge geschafft habe. Ich hab mir wirklich nicht gedacht, dass ich es schaffe und habe oft geflucht wenn ich wieder ein Buch für die Challenge gelesen habe statt einem auf das ich gerade Lust gehabt hätte. Ich war so stolz, als ich das letzte Buch zugeschlagen habe, das kann man sich gar nicht vorstellen.
 
ZWÖLF: Was war dein Jahreshighlight 2012 Bücher betreffend?
 
Die Entstehung von inesbookshelf. Es hat so lange gedauert bis das Layout endlich final war (eigentlich erst seit ein paar Wochen) und ich mit so gut wie allem zufrieden war und bis ich mich in der Welt von blogger zurecht gefunden habe. Jetzt geht es noch darum ein paar mehr Leser zu finden und dann kann ich zufrieden sein.
 
*mirselberaufdieschulterklopf*
 
Tja meine Lieben, das war 2012!
Bring on 2013!
 

Kommentare:

  1. "Zusammen ist man weniger allein" gehört auch zu meinen absoluten Lieblingen. Vom "Nachtzirkus" habe ich nun schon so viel Gutes gehört, ich denke das wird auf meiner Wunschliste nach oben rutschen und 2013 auf jeden Fall gelesen.

    Lieben
    Gruß
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Nachtzirkus ist wirklich ein Highlight, ich bin sicher er wird dir auch gut gefallen. Die Autorin Erin Morgenstern hat auch vor kurzem ein neues Buch heraus gebracht auf das ich schon total gespannt bin.

      Löschen
  2. Harold Fry lese ich im Moment zu Ende und bin auch ganz hingerissen. Ein schöner Jahresrückblick & ich wünsche dir auf jeden Fall mehr Leser!

    LG & frohes Neues!

    AntwortenLöschen
  3. obwohl das buch eigentlich gar nicht so besonders wirkt und harold fry ein eher unscheinbarer protagonist ist ... hast du das buch schon zu ende gelesen? ich finde das ende bietet ja noch einen ziemlichen aha-effekt!
    danke für das kompliment :-)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu ;) Bin gerade über Lovelybooks auf deinen Blog gestoßen und werde jetzt öfters bei dir vorbeischauen ;)

    Der Nachtzirkus steht schon auf meiner Wunschliste, klingt wirklich toll. Und das Cover ist wunderschön - sowohl im Englischen als auch im Deutschen *.*

    An und für Dich habe ich auch bei der Leserunde auf LB gelesen und fand ich genauso wie du nicht so toll - die Leserunde war dafür wie immer super ;)

    Und auf die Edelstein Triologie kannst du dich schon freuen - die Reihe ist wirklich toll :)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  5. Auf die Edelstein Triologie freue mich wirklich schon. Erst wollte ich sie nicht lesen, aber nachdem ich so viel Gutes darüber gelesen habe biin ich neugierig geworden.
    Den night circus kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen!

    Dann sag ich nur willkommen bei inesbookshelf, ich freue mich!

    AntwortenLöschen