Follow my blog with Bloglovin ines bookshelf: Die Edelstein Trilogie (Jugenbuchreihe)

Dienstag, 12. Februar 2013

Die Edelstein Trilogie (Jugenbuchreihe)


Ja, die vielen vielen postiven Posts zu diesem Buch im letzten Jahr, haben mich neugierig gemacht. Ich habe die Trilogie schon länger auf meiner wannaread Liste stehen ... Jetzt war es so weit. Bei einer amazon Bestellung konnte ich nicht anders. Ich habe die Bücher endlich bestellt und gleich zu lesen begonnen .... denn der Schuber ist wirklich schön und macht Lust auf Lesen.

Zum Inhalt:

Band 1: Rubinrot

Gwendolyn lebt in London mit ihrer Mutter, ihren zwei Geschwistern, ihrer Oma, einer Tante,  einer Cousine und einer Großtante in einem noblen Haus im citycenter. Schon seit der Geburt ihrer Cousine Charlotte steht fest, dass diese ein schweres Familienerbe antreten muss. Sie ist die Letzte in der Reihenfolge der zwölf zeitreisenden Frauen die ihrer Familie abstammen. Seit 16 Jahren wartet die ganze Familie auf ihren ersten Zeitsprung, ihr ganzes Leben lief darauf hinaus, sie auf diese Gabe vorzubereiten, doch nichts passiert ... denn in Wirklichkeit ist Gwendolyn die zwölfte Zeitreisende - der Rubin. 
Während für Charlotte und ihre Mutter eine Welt zusammen bricht, muss Gwendolyn erst lernen, was es bedeutet diese Gabe zu haben. 
Sie kommt in das Haus der de Villiers, in deren Familie seit Jahrhunderten männliche Zeitreisende geboren werden. Hier trifft sie auch auf ihr männliches Gegenstück, den 19 Jährigen Gideon. Zusammen müssen sie von nun an in die Vergangenheit reisen, um das wieder gut zu machen, was ihre Vorgänger Lucy und Paul zerstört haben. Doch was vor 17 Jahre passiert ist, warum ihr niemand traut und was es mit der ganzen Geschichte der Zeitreise auf sich hat muss Gwendolyn erst herausfinden.
 
 

Band 2: Saphirblau


Gwendolyn und Gideon reisen wieder in die Vergangenheit und müssen nicht nur aus einem Hinterhalt den Lucy und Paul (ihre Vorgänger) organisiert haben fliehen, sondern auch noch mit ihren Gefühlen für einander fertig werden. Hat der Kuss den Gideon Gwen gegen hat etwas zu bedeuten oder hat er doch Gefühle für Gwens Cousine?
Der kleine Wasserspeier Xemerius beginnt Gwen auf Schritt und Tritt zu folgen und da nur sie ihn sehen kann, erweist er sich schon bald als sehr nützlich.
Menuett tanzen, sich richtig auszudrücken und Fechten, all das muss erst gelernt werden und es scheint, als würde niemand Gwen zutrauen, dass sie ihre Aufgaben in der Vergangenheit auch meistern kann.

...



Meine Meinung:

Die Entäuschung die sich in der Mitte von Band 2 endgültig in mir breit gemacht hat war ungefähr so groß wie die Vorfreude die ich hatte.
Bei Band 1 dachte ich noch, okay mann muss die Welt der Zeitreisenden und die Charaktere erst kennen lernen, es sei verziehen, dass der Inhalt nicht ganz so spannend ist wie erwartet. Der Ausblick am Ende des Buches war auch vielversprechen. Als Band 2 dann ähnlich schleppend weiter ging, habe ich ab der Mitte das Buch zugeschlagen und weg gestellt. Es steht zwar immer noch am Fensterbrett, so schnell werde ich es wohl aber nicht mehr in die Hand nehmen.
Doch was hat mich eigentlich abgehalten weiter zu lesen? Erstmal fand ich die Geschichte einfach nicht spannend genug, die Handlung schleppend. Das ganze drum herum um Gwendolyn wird sehr detailiert beschrieben, was ich einerseits gut fand, ab einem gewissen Punkt aber "too much".
Die Idee der Handlung ist auf jeden Fall gut, falls man bei einem Buch auch nicht unbedingt Wert auf Spannung legt, würde ich es weiterempfehlen. Ich hatte eben gedacht, ich werde etwas in der Art von Harry Potter oder die Tribute von Panem in die Hand bekommen und an diese Erfolge kann die Edelstein Tilogie sicher nicht anknüpfen.
 
Für Wen:
 
Für Jugendliche die gerne ein wenig Fiction gepaart mit dem realen Leben und einer ungewissen Liebesgeschichte haben würde ich sagen: go for it! Mit der Vorwarnung, dass es eine langsame, sich gemächlich entwickelnde story ist.







Kommentare:

  1. Genau so ging es mir auch! Wobei ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich sogar nur 1 Stunde des ersten Bandes als Hörbuch ertragen habe, aber der erste Eindruck täuscht meist nicht...wie du mir nun bestätigt hast ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja echt froh, dass es nicht nur mir so ergangen ist ...
      Ich habe mir ja schon überlegt ob ich "zu alt" für das buch bin ... ?

      Löschen